"Alltags-Sprechstunde"

In meiner bisherigen Tätigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege habe ich sehr oft erfahren müssen, wie sehr die Diagnose „Demenz“ das Leben von Angehörigen auf den Kopf stellt. Nichts ist mehr wie es war und viele Situationen lassen die pflegenden Angehörigen ratlos und überfordert zurück. 

Mit meiner nach § 53c SGB XI anerkannten Weiterbildung zum „Demenzberater“ möchte ich Ihnen nun Unterstützung und fachliche Beratung zum Thema „Demenz“ im Landkreis Mainz-Bingen sowie der Verbandsgemeinde Wörrstadt anbieten, daher biete ich ab Mittwoch, dem 22.02.2023, jeden Mittwoch von 14 Uhr bis 16 Uhr eine "Alltags-Sprechstunde" an.

In dieser Sprechstunde haben pflegende Angehörige, Betroffene und Senior*innen die Möglichkeit, sich in "Zeitslots" von 30 Minuten über Demenz, den Umgang mit ihren Angehörigen, Angebote zur Entlastung- und Betreuung sowie die damit verbundenen finanziellen Möglichkeiten der Pflegekassen zu informieren, auch individuelle Fragen sind jederzeit möglich.

Die Sprechstunde kann auf ganz unterschiedlichen Wegen genutzt werden und bietet eine große Flexibilität. Sei es persönlich, telefonisch, per Skype/Zoom oder über unterschiedliche Messengerdienste (WhatsApp, Signal oder Threema). 

Sie ist kostenlos und an die Schweigepflicht gebunden.

Bei Fragen zur Sprechstunde oder Interesse wird vorab darum gebeten, das gewünschte Datum, den "Zeitslot" sowie den Kommunikationswunsch über "Kontakt" am Ende des Textes mit dem Stichwort "Alltags-Sprechstunde" zu senden.

 

 

Wer steckt hinter dieser Initiative?

Der Träger dieser Initiative ist die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., die die Kampagne im Herbst 2016 zusammen mit dem Bundesgesundheitsministerium und dem Bundesfamilienministerium gestartet hat, um die breite Öffentlichkeit über Demenzerkrankungen aufzuklären.

 

Was sind Demenz Partner?

Demenz Partner sind Personen, die einen der Kurse dieser Aktion besucht haben und damit Informationen zum Krankheitsbild erworben haben und im Umgang mit Menschen, die an Demenz leiden, geschult wurden.

 

Was ist Demenz?

Aktuell gibt es in Deutschland rund 1,6 Mio. Menschen mit Demenz und es werden mehr. Deshalb geht das Thema uns alle an.

Diese Menschen haben Schwierigkeiten, sich zu erinnern, Wege zu finden und den Alltag zu organisieren. Ursache für eine Demenz sind verschiedene Erkrankungen des Gehirns.

Wie die Erkrankung verläuft, hängt von der jeweiligen Ursache ab und ist individuell sehr unterschiedlich. Die persönlichen Lebensumstände, das familiäre und soziale Umfeld sowie die unmittelbare Umgebung können entscheidend dazu beitragen, dass eine Person auch mit Demenz weiterhin selbstbestimmt und sicher leben kann.

 

Machen auch Sie mit!

Jeder kann Demenz Partner werden. Wichtig dafür ist, dass man sich mit dem Thema auseinandersetzen und einen Demenz Basiskurs besuchen möchte. Dazu ist es egal, ob man berufstätig oder im Ruhestand, in der Ausbildung oder Schüler ist.

  • Sie möchten Grundwissen über Demenz erwerben?
  • Sie möchten ein gesellschaftliches Zeichen setzen?
  • Sie haben Angehörige, die an Demenz erkrankt sind?
  • Sie engagieren sich bereits für Menschen mit Demenz?

 

Hier können Sie sich registrieren lassen:

Alltagsbegleitung Heyde

annerkannte Beratungsstelle der Pflegekassen

Aufsichtsbehörde:  Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier

© Stefan Heyde. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.